Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
GFK KUNSTSTOFFE Die meisten Duroplaste, wie auch Polyester- und Epoxidharze, werden durch Faserverstärkungen in ihrer Mechanik und ihrer Wärmeformbeständigkeit erheblich verbessert. Die Faserverstärkungen (Matten,...

GfK Heidenreich - GFK VERSTÄRKUNGSFASERN FÜR KUNSTSTOFFE


GfK Produkte GFK Platten Teile
  Sitemap     Duschrueckwaende     CFK Platten     Duschrueckwaende GFK Platten     Formenbau     Anfrage     Über uns     GFK Polyesterharz     Interessantes     GFK Katalog  
GFK Beschichtung
Reparatur GFK Teile
GFK-Gitterroste
GFK-Profile
GFK Figuren
GFK Behälter
GFK Sonderanfertigungen
Allgemein:
Startseite
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung

GFK VERSTÄRKUNGSFASERN FÜR KUNSTSTOFFE

Die meisten Duroplaste, wie auch Polyester- und Epoxidharze, werden durch Faserverstärkungen in ihrer Mechanik
und ihrer Wärmeformbeständigkeit erheblich verbessert. Die Faserverstärkungen (Matten, Gewebe, Gelege, Komplexe,
Unidirektional-Verstärkungen) werden mit Reaktionsharz im .üssigen Zustand getränkt. Der gehärtete Formstoff stellt
einen Verbund dar, dessen Mechanik von der Faserart, der Faserlänge, ihrer Menge und ihrer Orientierung zur Kraft.ußrichtung
abhängig ist. Die gewichtsbezogene Festigkeit dieser Verbundwerkstoffe ist sehr hoch.
Glasfaser-Kunststoffe
Sie werden schon ihres günstigen Preises wegen mit Abstand am häu.gsten eingesetzt. Besonders, wenn es um hohe
Zug- und Druckfestigkeiten bei untergeordneter Stei.gkeit geht, kommen sie zur Anwendung.
Kohlefaser-Kunststoffe
Sie werden speziell im Zug- und Druckbereich bei hochsteifen und hochfesten Konstruktionen eingesetzt. Die geringe
Wärmedehnung, die elektrische Leitfähigkeit und ihre Schwingfestigkeit erschließen ihnen immer mehr Anwendungen im
Raumfahrt- und Verkehrsbereich.
Aramidfaser-Kunststoffe
Sie besitzen eine hohe Zugfestigkeit bei nur geringer Druck- und Biegefestigkeit. Durch ihre gute gewichtsbezogene
Stei.gkeit sind sie bei rein zugbelasteten Teilen sehr interessant. Kombiniert belastete Bauteile können keine großen Kräfte
aufnehmen. Ihre niedrige Wärmedehnung und ihre hohe Arbeitsaufnahme machen die Aramidfasern für viele konstruktive
Forderungen (Impaktverhalten) im Leichtbaubereich interessant.



Glasmatte

Beschreibung
Glasmatte aus 25tex-Fäden im Außenbereich und 50tex-Fäden
im Kern in Styrol schwer löslichem Mattenbinder. Die Matte ist aus endlosen
mäanderförmigen Fäden aufgebaut. Sie entspricht den Anforderungen
nach DIN 61853. Sie kann im Kalt-, Warmpress- und im Niederdruckverfahren
zur Verstärkung von Polyester-, Epoxid- und Vinylesterharzen sowie zur
PUR-Schaumverstärkung eingesetzt werden.
Einsatzgebiet
Nur im Press-, Vakuum- oder Injektionsverfahren verwendbar. Leicht bearbeitbare
Matte mit guten Tränkeigenschaften und mit guten Ober.ächeneigenschaften.
Geeignet für Platten und Formteile mit geringer bis mittlerer
Verformung.



Kohle-Kevlar-Gewebe

Das Kohle-Kevlar-Gewebe ist ein bidirektionales Kohle-/Aramidfaser-Gewebemit 165 g/m; und Kohle- und Aramidfasern in Kett- und Schussrichtung
mit Leinwandbindung.


Roving

Rovingstränge
Sechzig (dreißig) ungedrehte Fäden werden zu einem Rovingstrang für das Faserspritzverfahren (Glasschneidroving), zur
Herstellung von Rovinggeweben oder zum Wickeln (Wickelroving)zusammengefaßt. Rovingstränge besitzen eine Haftschlichte
und ein Gewicht von in der Regel 1200 oder 2400 tex.
Rovinggewebe
Um diese Verstärkung herzustellen, werden Rovingstränge auf einem Webstuhl ähnlich textilen Fasern verarbeitet. Es kommen
verschiedene Webarten in Frage, wobei heutzutage vor allem die Leinwandbindung und die 2/2-Köperbindung von
wirtschaftlichem Interesse sind.
Gelege
Sie sind von der Materialanordnung wie Roving-Gewebe aufgebaut. Die Fäden unterlaufen einander jedoch nicht. Jede
Fadenrichtung (0°, 90° bzw. auch +45° und –45°) liegt in einer Ebene. Die Fadenebenen sind untereinander vernäht. Durch
die gerade angeordneten Fäden sind mit Gelegen gebaute gfk Formteile besonders steif.
Kurzfasern
Kurzfasern (geschnittenes Textilglas) werden aus Rovingsträngen gewonnen und in Längen von 3 bis 13 Millimetern u. a. in
Faserharzen und in Pressmassen (oft zusammen mit anderen Füllstoffen) verwendet.



Terrassenbeschichtung Fußbodenbeschichtung
Glasfaserverstärkter Kunststoff